Osteopathie für gross und klein!

Die Ostéopathie kann Ihnen in verschiedenen Lebenssituationen helfen, da sie chronisches Unbehagen lösen kann. Sie kann Sie beispielsweise während und nach der Schwangerschaft begleitend unterstützen, auch während den Wechseljahren oder stressigen Lebensabschnitten.

Chronisches Unwohlsein kann beispielsweise nach einem wichtigen chirurgischen Eingriff auftreten oder nach Unfällen, die zwar schon lange zurückliegen und ausgeheilt sind, aber dennoch ist ein Funken Unbehagen verblieben. Dieses Unbehagen kann sich an unterschiedlichen Stellen im Körper bemerkbar machen. So beispielsweise in der Nähe der Operationsstelle. Es kann sich aber auch ganz woanders, in den Schultern oder dem Nacken bemerkbar machen. Wo Sie das Unbehagen spüren ist körperlich individuell. Osteopathie ist eine Therapieform, die helfen kann, dieses Unbehagen zu lösen.

Die Osteopathie kann Ihnen auch in Stressphasen oder während grossen körperlichen Umstellungen helfen. So beispielsweise in oder nach der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren. Die Therapieform kann Ihnen helfen, das Wohlbefinden zu steigern und die „Batterien aufzuladen“.

Sprechen Sie am besten mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt, bevor Sie sich osteopathisch behandeln lassen.

Dank Ostéopathie fühlen sich die Menschen wohl in ihren Körpern.